Der neue König heißt Peter Wessels

Am Ende des spannenden Schießwettbewerbs, der wegen heftigen Gewitterregens mit gut einstündiger Verspätung begann, konnte sich der 53-Jährige Schütze nach einer knappen Stunde mit dem 95. Schuss gegen seine Mitbewerber Björn Nixdorf und Timo Kirchhoff durchsetzen. Peter Wessels, der von seinen Freunden kurz „Knack“ genannt wird, verdient sein Brot als Werkzeugmechaniker bei der Firma Mahle-Brockhaus in Plettenberg. Zu seinen Hobbys zählt neben der Schützengesellschaft das Musizieren im Musikverein. Zur Königin erkor er sich Ehefrau Marietta, und mit den Beiden freuen sich die Töchter Rebecca (24) und Linda (20). Die Insignien Krone, Apfel und Zepter fielen beim 50. Schuss mit einem Großteil des stolzen Vogels, den der neue König selbst gebaut hatte, komplett herunter. Die Schwingen des hölzernen Adlers schossen Timo Kirchhoff und Björn Nixdorf ab.

Zuvor hatte bei den Jungschützen mit dem 80. Schuss Robin Wessels den Aar aus dem Kugelfang geholt. Als Königin wird ihm Freundin Jana Heller zur Seite stehen. Den Apfel schoss Dominik Kramer ab, die Krone ging an Rafael Lübke und das Zepter fiel an den neuen König.

Nach den Königsproklamationen standen die Ehrungen der Jubilare auf dem Programm. Spitzenreiter der Vereinsjubilare war Alfons Zeppenfeld mit 70 Jahren Vereinszugehörigkeit. Für 50 Jahre Vereinstreue wurde Günter Cramer geehrt. Wilfried Wessel und Walter Cramer sind seit 40 Jahren Schützen. Udo Cramer, Schützenchef Uwe Hünerjäger, Erwin Kordt und Helmut Luke sind seit 25 Jahren dabei.

Quelle: derWesten.de